Fusing mit Öfen von Nabertherm

Fusing – Verschmelzen von Glas

Unter Fusing wird das Verschmelzen von Glas verschiedener Farben und Formen in einem speziellen Fusingofen bei ca. 800 °C verstanden. Beim Fusing wird das Glas soweit erweicht, dass sich einzelne Teile dauerhaft verbinden. Nabertherm bietet spezielle Serien von Fusingöfen an und setzt bei Serien und Sonderlösungen für diesen Bereich stets die neuste Technik ein.

Im Wesentlichen gibt es zwei Serien an Öfen, die je nach Fusing-Prozess individuell angepasst werden können. Um den besonderen Anforderungen in der Produktion gerecht zu werden, sind die Fusingöfen der Serie „GFM“ entwickelt worden. Diese Fusingöfen sind von 1,40 m² bis 2,76 m² erhältlich. Standardmäßig wird ein Tisch auf Rollen, der frei verfahrbar ist, mitgeliefert. Dieses System ist beliebig erweiterbar und kann individuell auf den Fusing-Prozess angepasst werden. Besonders geeignet ist das Wechseltischsystem, bei dem ein Tisch bestückt werden kann, während sich der andere im Fusingofen befindet. Im Unterschied zu den GFM-Öfen haben die Fusingöfen der Serie „GF“ einen fest integrierten Tisch. Diese Fusingöfen sind besonders für den professionellen Glaskünstler geeignet.

Beide Serien der Fusingöfen verfügen über speziell angeordnete Deckenheizelemente, die eine direkte und gleichmäßige Bestrahlung des Glases beim Fusing versprechen. Die Fusingöfen lassen sich dank großer Handgriffe und unterstützt durch Gasdruckdämpfer leicht öffnen und schließen. Die Endtemperatur dieser Fusingöfen liegt bei 950 °C, so dass die verschiedenen Techniken beim Fusing voll ausgeschöpft werden können.

Für beide Fusingofen-Serien bietet Nabertherm dem Kunden entsprechende Zusatzausstattung an. Unter Anderem gibt es hier die Möglichkeit einer motorischen Deckelöffnung für beschleunigtes Abkühlen nach dem Fusing. Außerdem möglich, ist eine Bodenheizung für eine gleichmäßige Durchwärmung großer Objekte. Ein weiteres, interessantes Extra ist die Zuluftklappe mit Schauglas zum Beobachten des Fusing-Prozesses. Für ergänzende Informationen zu den Fusingöfen informieren Sie sich bitte hier.

Weitere Anwendungsbereiche der Fusingöfen sind das so genannte Slumping, bei dem sich das flache Glas in eine Form absenkt und das Combing, bei dem der Anwender mit einem Metallhaken ein Muster in das angeschmolzene Glas „kämmt“.


Der komplette Prozess wird bei jedem Fusingofen über ein einfach zu bedienenden Controller zuverlässig gesteuert. Für besondere Anwendungen beim Fusing können die Brände über eine Schnittstelle mit einem PC dokumentiert werden.

Das weltweite Vertriebs- und Servicenetzwerk von Nabertherm bietet jedem Interessenten die Möglichkeit einen Ansprechpartner in seiner Nähe zu finden. Weltweit wurden in den letzten Jahren Fusingöfen von Nabertherm an Hobby-Künstler, Ateliers und große Konzerne der Glasindustrie geliefert.

Weitere Informationen über Fusingöfen von Nabertherm.

Das Produktspektrum von Nabertherm unterteilt sich in mehrere Bereiche:

  • Toplader für den Hobbybereich und kleinere Töpfereien
  • Brennofen für Schrüh- und Glasurbrand
  • Brennöfen für Glas und Fusing als Toploader oder Kammerofen
  • Spezielle Rakuöfen mit Gasbeheizung
  • Weitere Brennofen für Glasmalerei oder Porzellanmalerei bzw. Fusing
  • Industrieofen für die technische Keramik
  • Sonderlösungen für die Industrie oder auch für das Kleingewerbe

Hier einige weitere Produkte von Nabertherm:

Der modulare Aufbau unserer Produkte ermöglicht in vielen Bereichen auch individuelle Anpassungen. Sollte kein Standard-Produkt für Ihre Anwendungen in Frage kommen, erarbeiten wir Ihnen gern ein für Sie maßgeschneidertes Ofenmodell oder eine entsprechende Anlage.
 
Datenschutzerklärung für den Einsatz von Matomo (Piwik)